Beileidsbekundungen

Mit einer Beileidsbekundung drückt man seine aufrichtige Anteilnahme aus, wenn es um einen Todesfall geht. Doch in dieser Beileidsbekundung auch die richtigen Worten zu finden, ist oft sehr schwer. Denn man kann mit seinen Worten dem Betroffenen Menschen nicht weiterhelfen. Aber man kann mit Sicherheit etwas Trost spenden. Texte für Beileidsbekundungen bzw. für Beileidskarten finden Sie deshalb hier auf dieser Seite.

Einleitung

  • Es ist schwer, passende Worte für den Trost über den Tod deiner Mutter zu finden.
  • Es ist so schmerzhaft, einen geliebten Menschen so plötzlich zu verlieren.
  • Ich bin sehr traurig und erschüttert über den Tod deiner Mutter.

Persönliche Texte für die Beileidskarte

  • Ich kann das Leid nicht aus der Welt schaffen und nicht den Schmerz lindern, den du empfindest. Ich kann aber mit dir mitfühlen und in dieser schweren Zeit stets an deiner Seite sein.
  • Niemand kann dir diesen großen Schmerz abnehmen, den du gerade fühlst. Aber ich möchte dich wissen lassen, dass ich immer für dich da sein werde, wenn du mich brauchst.
  • Möge der Schmerz über den Tod dich nicht erdrücken und dir die Erinnerung an die gemeinsame Zeit genügend Kraft für die Zukunft geben.

Charaktereigenschaften des Verstorbenen mit einbringen

  • Ihr Humor und ihre Großzügigkeit, aber auch ihre Ecken und Kanten werden uns stets in Erinnerung bleiben.
  • Sie war eine echte, immer hilfsbereite Freundin und wir durften viele schöne Stunden mit ihr verbringen.
  • Sie hat viel für ihr Umfeld und ihre Familie geleistet. Dafür sind wir ihr sehr dankbar.

Beileid

  • Hiermit möchten wir dir unser herzlichstes Beileid aussprechen.
  • In dieser schrecklichen Zeit der Trauer wünsche ich euch gegenseitige Liebe und viel Kraft zum weitermachen.
  • Wenn du jemanden zum Reden brauchst, lass es mich wissen. Ich bin immer für dich da.

Abschiedsgruß

  • Mit meinen Gedanken bin ich bei dir
  • Ich weine mit dir
  • In liebevoller Verbundenheit